Hauskauf mit "Untermietern"?

Befall von Gebälk, Antiquitäten etc.

Hauskauf mit "Untermietern"?

Beitragvon sylviaköhler » 27. Juni 2017, 17:55

Guten Tag,
bei einer Besichtigung eines ca. 70jährigen Hauses fiel mir im Erdgeschoss bei 2 bis 3 Möbelstücken auf, dass Sägespänehäufchen auf dem Boden waren. Der Eigentümer meinte auch, das wäre der Holzwurm. Die Möbel gehören entsorgt. Das Haus war 3 oder 4 Jahre nicht bewohnt und vermutlich im Winter schlecht beheizt.
Nun meine Frage und Befürchtung: Kann dieses Tier noch / schon im Rest des Hauses sitzen? Ich mache mir Sorgen wegen des Dachstuhls. Den kann man nicht vollends besichtigen, da teilweise ausgebaut. Die Böden bestehen aus Holzdielen. Die Späne lagen nur um die auch schon alten Möbel. Kauft man sich u. U. ein vorhersehbares Problem?
Danke für Ihre Informationen
S. Köhler
sylviaköhler
 
Beiträge: 1
Registriert: 27. Juni 2017, 17:39

Re: Hauskauf mit "Untermietern"?

Beitragvon maria45 » 13. Oktober 2021, 11:46

Wir sind vor kurzem über das Jobcenter umgezogen und hatten das gleiche Problem. Ich denke, es ist besser, sich an einen Fachmann zu wenden, der Sie richtig anleitet. lg
maria45
 
Beiträge: 1
Registriert: 13. Oktober 2021, 11:24


Zurück zu Holz-Schädlinge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste