Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen. Erklärung zum Datenschutz [x]

Das unabhängige Informationsportal zum Thema Schädlingsbekämpfung

 

zurück zur Übersicht

Bettwanze

Cimex lectularius


Vorkommen:

 

Bettwanzen sind in allen wärmeren Gebieten der Erde vertreten. Sie brauchen ein warmes, trockenes Klima und werden von der Körperwärme des Menschen, dessen Blut sie saugen, angelockt. Zwischen den Mahlzeiten verstecken sie sich in Spalten und sogar hinter Tapeten. In den letzten Jahren ist ein starker Anstieg von Bettwanzen in Europa zu beobachten.

 

Entwicklung:

 

Das Weibchen legt pro Tag je nach äußeren Bedingungen 1-12 Eier, die in Verstecken festgeklebt werden. Während der etwa 30-tägigen Entwicklung häuten sich die Wanzen fünfmal und brauchen in jedem Stadium eine Blutmahlzeit.

 

Schadwirkung:

 

Bisswunden beim Blutsaugen

 

Vorbeugung:

 

Ein Bettwanzenbefall kann durch den Einsatz geeigneter Detektoren (Lockfallen) erkannt werden.

 

Bekämpfung:

 

Eine Bekämpfung mit Kontaktinsektiziden sollte nur durch den Fachmann erfolgen.

 

Hier finden Sie einen Fachbetrieb in Ihrer Nähe.

 



Galerie


 

© 2009 kammerjager.de | AGB | Über uns | Seite weiterempfehlen | Impressum | Datenschutz | Login