Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen. Erklärung zum Datenschutz [x]

Das unabhängige Informationsportal zum Thema Schädlingsbekämpfung

 

zurück zur Übersicht

Schmeißfliege

Calliphordae


Vorkommen:

 

Schmeißfliegen kommen häufig in Häusern vor, besonders, wenn Nahrungsmittel wie Fleisch, Blut und Abfälle locken.

 

Entwicklung:

 

Der Geruch von Fleisch und toten Tieren lockt die Weibchen über mehrere Kilometer hinweg zur Eiablage an. Bis zu 2000 Eier werden auch auf faulende Stoffe und Kot abgelegt. Die Maden schlüpfen in weniger als einem Tag und bohren sich in das Nahrungsmittelsubstrat ein. Nach einer Woche sind die lichtscheuen Marden ausgewachsen und kriechen auf der Suche nach einem dunklen Verpuppungsplatz umher.

 

Schadwirkung:

 

Mögliche Übertragung von Krankheiten.

 

Vorbeugung:

 

Sauberkeit und Fliegengitter beugen vor.

 

Bekämpfung:

 

Bei Befall sind in Lebensmittelbereichen UV-Licht-Geräte mit Klebefläche sinnvoll.

Im Außenbereich sollten Sie eine Fliegenfalle mit Lockstoff aufhängen.

 

Hier finden Sie einen Fachbetrieb in Ihrer Nähe.

 



Galerie


 

© 2009 kammerjager.de | AGB | Über uns | Seite weiterempfehlen | Impressum | Datenschutz | Login