Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen. Erklärung zum Datenschutz [x]

Das unabhängige Informationsportal zum Thema Schädlingsbekämpfung

 

zurück zur Übersicht

Silberfischchen

Lepisma saccharina


Vorkommen:

 

Die wärme- und feuchtigkeitsliebenden Silberfischchen finden sich in warmen Kellern und Badezimmern. Sie sind nachtaktiv und ernähren sich hauptsächlich von stärkehaltigen organischen Stoffen und töten Insekten.

 

Entwicklung:

 

Etwa 100 Eier werden z.B. in Fugen abgelegt. Zwischen 4 Monaten und 3 Jahren dauert die Entwickung der Silberfischchen, die vom ersten Tag an wie erwachsene Tiere aussehen. Sie können mehr als 3 Jahre alt werden und bleiben ein Leben lang fortpflanzungsfähig.

 

Schadwirkung:

 

Materialschäden entstehen nur bei Massenbefall.

 

Vorbeugung:

 

Räume durch regelmäßiges Stoßlüften und Heizen trocken halten. Feuchte Stellen beseitigen ; Ritzen, Fugen und über Nacht auch Abflüsse abdichten. Eier aus Fugen absaugen.

 

Bekämpfung:

 

Silberfischfallen zur Bekämpfung von Silberfischen im Haushalt eignen sich sehr gut und stellen eine giftfreie Möglichkeit dar. Des Weiteren lassen sich befallene Stellen mit einem Stäubesilikat behandeln. Dieses dringt sehr gut in Ritzen und Fugen ein, in denen sich Silberfische gerne verkriechen. 


Hier finden Sie einen Fachbetrieb in Ihrer Nähe.

 

 



Galerie


 

© 2009 kammerjager.de | AGB | Über uns | Seite weiterempfehlen | Impressum | Datenschutz | Login