Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen. Erklärung zum Datenschutz [x]

Das unabhängige Informationsportal zum Thema Schädlingsbekämpfung

 

zurück zur Übersicht

Teppichkäfer

Anthrenus spec.


Vorkommen:

 

Der Teppichkäfer ist in unseren Breiten heimisch und lebt in der freien Natur z.B. in Vogelnestern. Als Schädling ernährt er sich von Tierprodukten wie Wolltextilien, Kadavern, Haaren etc. Die lichtscheuen Larven leben versteckt an dunklen Orten in der Wohnung.

 

Entwicklung:

 

Die Weibchen legen ca. 20 Eier z.B. an Wolltextilien, aus denen nach wenigen Tagen Larven schlüpfen, die sich in ihrer etwa einjährigen Entwicklung mehrmals häuten.

 

Schadwirkung:

 

Schädigung von Textilien

 

Vorbeugung:

 

Teppiche, Wolltextilien, etc. regelmäßig saugen bzw. chemisch reinigen, Tierhaare und tote Insekten entfernen, verlassene Vogelnester in Hausnähe entfernen.

 

Bekämpfung:

 

Zur Bekämpfung von Teppichkäfern, stellen Sie Pheromonfallen auf und stäuben Sie  ein giftfreies Silikat in Fugen und Ritzen.

Helfen bei Befall diese Maßnahmen nicht, sollte ein Fachmann kontaktiert werden.

 

Hier hinden Sie einen Fachbetrieb in Ihrer Nähe.



Galerie


 

© 2009 kammerjager.de | AGB | Über uns | Seite weiterempfehlen | Impressum | Datenschutz | Login